Impressum Datenschutz
Termine
Kroll_Robin
Dienstag, 10.07.2018

Zukunft des Seniorentreffs: CDU möchte räumliche Alternativen prüfen und Konzept optimieren

Die CDU-Ratsfraktion steht zum Seniorentreff. Durch die öffentliche Diskussion um den Bürgerhauskomplex und die damit verbundene Vermarktungsoffensive, ist bei Mendener Seniorinnen und Senioren Verunsicherung entstanden, und es wird die Sorge geäußert, dass der Seniorentreff gefährdet sein könnte.

„Für die CDU-Fraktion steht die Institution Seniorentreff nicht zur Disposition. Jedoch können wir uns eine räumliche Verlagerung vorstellen, wenn das momentane Gebäude auf Grund des Interesses eines Investors nicht mehr zur Verfügung stehen sollte“, sagt Robin Kroll, Sprecher der CDU im Sozialausschuss.

Grundsätzlich hält die CDU es für erforderlich, das Konzept des Seniorentreffs zu überprüfen und auch zu optimieren. Der zwingende Handlungsbedarf zeigte sich bereits in der Sitzung des Sozialausschusses im April dieses Jahres. In dieser Sitzung offenbarte die neue Seniorentreffleitung, dass 2/3 aller Besucherinnen und Besucher über 70 Jahre alt sind und über 70 Prozent bereits über fünf Jahre den Seniorentreff besuchen. Leitung, sowie Besucherinnen und Besucher eint der Wunsch, mit allen Zielgruppen in Kontakt zu treten und neue Interessierte für die Angebote zu gewinnen.

„Die CDU Fraktion steht geschlossen hinter der dem Seniorentreff. Allerdings darf bei der reinen Standortfrage nicht die viel wichtigere Frage nach den konzeptionellen Inhalten des Seniorentreffs aus dem Blick geraten. Der Seniorentreff ist kein reines Gebäude. Der Seniorentreff, das sind die Menschen, die das Gebäude mit Leben füllen“, sagt Robin Kroll.

zurück