Impressum Datenschutz
Termine
v.l.Peter-Hölzer-Udo-Neff-und-DennisBöcker-von-der-CDU-OU-Bösperde
Montag, 25.03.2019

CDU-Antrag: Schlaglochpiste mit Pfützen soll ein Ende haben

Schützenplatz in Holzen-Bösperde soll befestigt werden

Der städtische Platz vor der Schützenhalle an der Bahnhofstraße in Holzen-Bösperde soll im kommenden Jahr neugestaltet werden. Der Ausschuss für Umwelt, Planen und Bauen hat in seiner letzten Sitzung auf Antrag der CDU beschlossen, dass der als „Schlaglochpiste“ bekannte Platz befestigt werden soll. Die Fahrspuren sollen in Asphalt und die Parkflächen in Betonsteinpflaster hergestellt werden. Außerdem soll eine angemessene Beleuchtung installiert werden.

Vorausgegangen war ein Antrag der CDU-Ortsunion Bösperde. „Der Platz ist übersät mit Schlaglöchern. Gerade bei Regenwetter wird jeder Gang über den Platz zum Spießrutenlauf, um trockenen Fußes in die Halle zu kommen. Die Verletzungsgefahr ist enorm“, begründet CDU-Ortsunionsvorsitzender Dennis Böcker, der auch dem Rat der Stadt Menden angehört. Gemeinsam mit Ratsmitglied Udo Neff und OU-Vorstandsmitglied Peter Hölzer hatte er deswegen die Sanierung beantragt. Der Ausschuss ist dem Ansinnen der Ortsunion jetzt gefolgt – für das kommende Jahr sollen ausreichend Haushaltsmittel bereitgestellt werden.

„Die Schützenhalle ist die zentrale Veranstaltungsstätte im Dorf. Bei der Befestigung des Parkplatzes ist zu beachten, dass der Platz vielfältig, nicht nur als Parkplatz, genutzt wird. U.a. wird beim Schützenfest ein Auto-Skooter aufgebaut und der Platz dient auch schon mal als Fläche für ein Festzelt“, sagt Ratsmitglied Udo Neff.

zurück