Impressum Datenschutz
Termine
FB_CDU Einl_Talk_im_woanders_Juni2018_500x265
Donnerstag, 07.06.2018

Bettermann, Reichelt und Törnig-Struck diskutieren bei „Politik mal anders“

CDU Menden lädt zur dritten Auflage der beliebten Talkrunde ins „wo anders“

Die CDU Menden lädt wieder zur Talkrunde „Politik mal anders“ in den „Liveklub „wo anders“ ein. Talkmaster Gerhardt Schmidt wird am Mittwoch, 20. Juni mit Museums-Chefin Jutta Törnig-Struck, Unternehmer Ulrich Bettermann und Stadtwerke-Geschäftsführer Bernd Reichelt über alles reden, was Menden gut tut und die Stadt positiv voranbringt. Im Fokus stehen bei diesem Format nicht Streit und Auseinandersetzung, wie man es von den gängigen Polit-Talkshows im Fernsehen kennt, sondern die Fragen: Was läuft gut in Menden und was könnte man noch weiter verbessern? Es geht natürlich auch um Politik – aber dieses Mal anders!

Alle drei Talkgäste sind in Menden verwurzelt und gestalten auf jeweils ihrem Gebiet die Stadt mit. Niemand kennt Mendens Historie und die damit verbundenen Geschichten und Anekdoten besser als Jutta Törnig-Struck. Momentan arbeitet die äußerst engagierte Museumsleiterin mit der Einrichtung des Industriemuseums auf Gut Rödinghausen an einem weiteren geschichtlichen Highlight für Menden.

Ulrich Bettermann ist die wahrscheinlich bekannteste Unternehmerpersönlichkeit Mendens. Als geschäftsführender Gesellschafter der OBO Bettermann GmbH & Co. KG führt er gemeinsam mit seinem Sohn ein Weltunternehmen. Er ist in der ganzen Welt bestens vernetzt, hat aber die Bindung, obwohl schon lange in der Schweiz lebend, an seine Heimatstadt Menden nie verloren und scheut auch nicht davor zurück, seine Stimme zu erheben, wenn aus seiner Sicht etwas nicht richtig läuft.

Komplettiert wird die Runde durch Stadtwerke-Geschäftsführer Bernd Reichelt. Reichelt, seit 2013 in Verantwortung beim heimischen Energieversorger, hat die Stadtwerke innovativ und zukunftssicher aufgestellt. In Kooperation mit Partnern packt er auch Zukunftsprojekte wie das autonome Fahren im ländlichen Raum an.

„Wir freuen uns auf eine informative, spannende und vor allem auch unterhaltsame Talkrunde. Der Eintritt ist wie immer frei und jeder ist herzlich willkommen“, sagt CDU-Pressesprecher Matthias Eggers. Los geht es am Mittwoch 20. Juni um 19:30 Uhr.

Einladung als PDF:

CDU Menden CDU Einl_Talk_im_woanders_Juni2018



IMG_0087
Montag, 16.04.2018

CDU-Ratsfraktion informiert: Aktuelle Ausgabe WIR in MENDEN

Die CDU-Ratsfraktion hat die erste Aufgabe 2018 der CDU-Fraktionszeitung “WIR in MENDEN” herausgegeben. Auf sechs Seiten informiert die CDU u.a. über das Projekt “Autonomes Fahren” der Stadtwerke Menden GmbH, die Schulanbauten an der Gesamtschule und dem Gymnasium an der Hönne, Digitalisierung und dem Hochwasserschutz.

Viel Spaß beim Lesen und Informieren wünscht die CDU-Ratsfraktion Menden:
Ausgabe ansehen / downloaden

 



Ansichten-geplantes-Einkaufszentrum-Nordwall-Menden-5_02
Donnerstag, 12.04.2018

Erklärung CDU-Ratsfraktion Menden zum Nordwall-Center

Wir können das Verhalten des Nordwall-Investors in keiner Weise nachvollziehen. Menden hat große Hoffnung in das Nordwall-Center gesetzt. Die politischen Gremien haben alles in ihrem Einflussbereich Stehende getan, um die Realisierung zu ermöglichen. Unser Dank gilt insbesondere den Handelnden der Verwaltung um Bürgermeister Martin Wächter, die mit viel Einsatz und persönlichem Engagement alle Voraussetzungen für einen zügigen Baubeginn erfüllt haben.

Die CDU hat das Projekt von Anfang an unterstützt, zu jeder Zeit mit dem Investor ITG kooperiert und politische Entscheidungen getroffen, die das Vorhaben des Investors unterstützen. Wir haben unsere Hausaufgaben erledigt, nun ist es einzig Aufgabe des Investors, den vielfachen Ankündigungen und Versprechungen endlich Taten folgen zu lassen! Die ITG ist Eigentümerin des kompletten Areals einschließlich Dieler-Immobilie, Parkhaus Nordwall und der dazwischenliegenden Häuser. Eigentum verpflichtet und wir werden es nicht akzeptieren, dass hier eine zugenagelte Ruine entsteht!

Die Stadt Menden, die Bürgerinnen und Bürger dieser Stadt und insbesondere der Einzelhandel brauchen endlich Planungssicherheit. Diese Planungssicherheit kann nur die ITG liefern. Wir haben schon viele Verzögerungen akzeptiert und uns von der ITG vertrösten lassen. Die CDU-Ratsfraktion fordert die ITG zum Handeln auf und dazu, Fakten zu schaffen! Nun durch Handlungslosigkeit zu glänzen und sämtliche Kommunikation zu verweigern schädigt unsere schöne Stadt Menden.

Matthias Eggers

Pressesprecher CDU-Ratsfraktion Menden